Hier ist das Chausseehaus...

Das Chausseehaus befindet sich an der Gabelung der Georg-Schumann-Str. und der Delitzscher Str. in Leipzig und ist mit Straßenbahn 10 und 11 Richtung Schkeuditz/Wahren und 16 Richtung Messegelände bequem zu erreichen. Fahrt vom Hauptbahnhof ca. 5 min, 2 Haltestellen.

Haltestelle: Chausseehaus!

 

 

... und so sieht es aus:

Das Chaussehaus ist das rechte der beiden Häuser, in Richtung Delitzscher Str. gelegen. Es ist ein Neubau aus den 1960er Jahren, der sich jedoch an den Maßen (und Raumhöhen) der vorherigen gründerzeitlichen Bebauung richtet.

 

 

Und so sah es früher aus:

Das Bild ist ca. von 1900. Ende 1911 wurde das kleine Haus im Vordergrund abgerissen. Dieses war das "echte" Chausseehaus. Es war ca. 1850 gebaut worden, um Gebühren für die Chausseenbenutzung auf den  Straßen Richtung Halle und Delitzsch zu erheben (sozusagen eine frühe Form der Autobahnmaut), seit 1887 befand sich hier jedoch eine Gaststätte. Nach dem Abriss des kleinen Häuschens, der Delitzscher Str. 1, wanderte das Restaurant "Chausseehaus" in das Haus Äußere Hallische Str. (Georg-Schumann-Str.) 2, auf der linken Seite. Dort war es etwa bis 1990.

 

Das auf diesem Bild zu sehende, gründerzeitliche Haus auf der rechten Seite - die Delitzscher Str. 3 -  wurde im 2. Weltkrieg von Bomben getroffen und brannte aus. In den 1960er Jahren wurde der heute stehende Nachfolgerbau errichtet, im Erdgeschoss zog ein "Konsum" ein. Die Straßenbahnhaltestelle heißt bis heute "Chausseehaus".

Die Hallesche Straße heißt heute Georg-Schumann-Straße, die Delitzscher Chaussee heißt heute Delitzscher Straße.

unterstützt von der VLW e.G.
unterstützt von der VLW e.G.
unterstützt von HausHalten e.V.
unterstützt von HausHalten e.V.